Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinde Jagel

Vorschaubild

Allgemein:
Jagel ist eine ehrenamtlich verwaltete Gemeinde und liegt südlich der Kreisstadt Schleswig an der B77 Richtung Rendsburg. Sie erreichen Jagel über die Autobahn A7 Abfahrt Schleswig/Jagel, die unmittelbar auf die B77 mündet. Zur dänischen Grenze sind es ca. 40 km, zur Nord- und Ostsee jeweils 30 – 40 km, nach Hamburg rund 120 km.

Der rund 970 Einwohner zählende Ort hat drei kleine Ortsteile Namens "Klosterkrug", "Heidberg" und "Mielberg". Gewerbebetriebe prägen das Ortsbild und sichern die Versorgung der Einwohnerinnen und Einwohner. Die wohnbauliche Entwicklung Jagels hat durch Nachverdichtung im Ort eine attraktive Wohngemeinde entstehen lassen.

 

BGM Jörg MeierBürgermeister der Gemeinde ist Jörg Meier, Dorfstraße 10, 24878 Jagel. Sollten Sie Fragen zu Jagel haben, können Sie ihn über Tel.: 04624 8561 oder über das Amt Haddeby Tel.: 04621 389-0 bzw. per E-Mail: erreichen.

 

Das Wappen:
Für das im Jahre 1993 genehmigte Gemeindewappen gilt folgende Beschreibung: "In Grün eine bewurzelte, fruchttragende silberne Doppeleiche, deren beiden Äste einen goldenen Adler, dessen linke Schwinge mit den Federn nach oben weist, einschließen."

Die Doppeleiche soll auf die Deutung des Ortsnamens Djagel=Wäldchen, später Diebeswäldchen, hinweisen. Der Adler mit gestürztem linken Flug war die Wappenfigur des Rittergeschlechtes von Alvensorpe. Dieses Geschlecht war im 13. und 14. Jahrhundert im Besitz der Gemeinde Jagel und schenkte im Jahr 1323 den Ort an das Kloster Sankt Johannis in (Vor-) Schleswig. Auf der Schenkungsurkunde wird Jagel - nach heutigen Kenntnisstand - zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Die Doppeleiche im Wappen von Jagel nimmt Bezug auf den Gemeindenamen, der in der Chronik des Helmold von Bosau vom Ende des 12. Jahrhunderts als „Thievela“ erstmalig bezeugt und als „Diebeswäldchen“ zu deuten ist. Ob dies so zu verstehen ist, das Reisende auf dem Ochsenweg im Bereich der Jagel umgebenden Wälder durch Räuberbanden besonders gefährdet waren, muss offen bleiben. Bis in die jüngere Vergangenheit warnte der Spruch „Du büst Kropperbusch noch nich vorbi“ vor entsprechenden Gefahren in einem Waldstück unmittelbar südlich von Jagel. Der Adler mit der nach oben gewendeten linken Schwinge entstammt dem Wappen der mittelalterlichen Adelsfamilie von Alversdorp. Dieses Wappen dient als Siegel einer Schenkungsurkunde von 1323, bezeugt, durch den Ritter Heinrich von Alversdorp, in der Jagel dem Kloster St. Johannis vor Schleswig vermacht wurde. In dieser Urkunde wird Jagel erstmals urkundlich erwähnt. Die Verbindung von zwei für die Ortsgeschichte wichtigen Fakten in ein und derselben schriftlichen Quelle, legte den Entschluss nahe, das historische Wappenzeichen in dem neuen Wahrzeichen für Jagel zu verwenden und damit zugleich die Chance zu nutzen, ein altehrwürdiges heraldisches Zeichen, das durch das Aussterben der führungsberechtigten Familie außer Gebrauch gekommen war, wieder aufleben zu lassen.

 

 

Dorfstr. 10
24878 Jagel

Telefon (04624) 8561

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-jagel.de


Fotoalben



Veranstaltungen

10.02.​2023
19:30 Uhr
 
13.02.​2023
19:30 Uhr
 
14.02.​2023
19:30 Uhr
Bild der Veranstaltung
Jahreshauptversammlung Siedlergemeinschaft
Nur für Mitglieder der Siedlergemeinschaft Jagel!!! Mit Voranmeldung.[mehr]
 
17.02.​2023
19:00 Uhr
Bild der Veranstaltung
ABJ Jahreshauptversammlung
Die Veranstaltung ist nur für Mitglieder der ABJ.[mehr]
 
18.02.​2023
19:30 Uhr
 
25.02.​2023
14:30 Uhr
 
25.02.​2023
18:30 Uhr
 
27.02.​2023
19:30 Uhr
 
11.03.​2023
10:00 Uhr
 
29.04.​2023
19:00 Uhr
 
14.05.​2023
08:00 Uhr
 
18.05.​2023
10:00 Uhr
 
03.06.​2023
10:00 Uhr
 
03.06.​2023
20:00 Uhr
 
24.06.​2023
18:00 Uhr
 
07.07.​2023
19:00 Uhr
 
08.07.​2023
14:30 Uhr
 
22.08.​2023
13:00 Uhr
 
02.09.​2023
12:30 Uhr
 
15.09.​2023 bis
17.09.​2023
09:00 Uhr
 
23.10.​2023
19:30 Uhr
 
27.10.​2023
19:00 Uhr
 
17.11.​2023
19:00 Uhr
 
19.11.​2023
11:30 Uhr
 
25.11.​2023
10:00 Uhr
 
02.12.​2023
14:30 Uhr
 
03.12.​2023
15:00 Uhr
 
16.12.​2023
19:30 Uhr
 
31.12.​2023
19:00 Uhr
 
05.01.​2024
19:30 Uhr
Bild der Veranstaltung
Jahreshauptversammlung FFw Jagel
Nur für Mitglieder der FFw Jagel !!![mehr]
 
13.01.​2024
10:00 Uhr
 
19.01.​2024
19:30 Uhr
 
26.01.​2024
19:00 Uhr
Bild der Veranstaltung
Jahreshauptversammlung KWJ
Nur für Mitglieder.[mehr]
 
27.01.​2024
14:00 Uhr
Bild der Veranstaltung
Boßeln
Details folgen !!![mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Neues Ratsinformationssystem ALLRIS

(03.02.2023)

Die Amtsverwaltung hat ein neues Ratsinformationssystem in Betrieb genommen. 

Das neue Ratsinformationssystem ALLRIS ist übersichtlicher und transparenter und kann interaktiv von den Gremienmitgliedern genutzt werden.

Die Hauptausschusssitzung am Montag 13. Februar 2023 wird als erste Sitzung darüber abgebildet.

Amtsausschuss-Sitzungen folgen über diese Plattform.

 

Gemeindesitzungen werden noch bis zum 28. Februar 2023 über Portuna erfolgen.

Ab 1. März 2023 werden auch Gemeindesitzungen über ALLRIS abgebildet.

 

Alle in Portuna vorhandenen Sitzungen bleiben ausschließlich dort weiterhin einsehbar. Sie werden nicht zusätzlich im ALLRIS übernommen.

 

Unter unserer Homepage im Bereich Ratsinformation finden Sie die Zugänge für Gremienmitglieder und Bürger.

Neujahrsempfang in Jagel zur Förderung des Ehrenamtes

(01.02.2023)

Neujahrsempfang in Jagel zur Förderung des Ehrenamtes

 

 

 

Am Sonntag, den 22.01.2023 fand ein Neujahrsempfang für Jageler Ehrenamtler im Gemeindezentrum statt.

Eine Arbeitsgruppe des Gemeinderates hatte es sich zur Aufgabe gemacht, das Ehrenamt wertzuschätzen und plante gemeinsam mit einigen Vereins- und Institutionsvorsitzenden  den Empfang für die Ehrenamtler. Die Teilnehmer wurden von den Vereinen und Institutionen vorgeschlagen.

Diese erwartete ab 10:30 Uhr im Gemeindezentrum ein buntes Programm. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister, Jörg Meier, referierte der Amtsdirektor des Amtes  Haddeby, Ralf Feddersen, über die Bedeutung des Ehrenamtes. Zur weiteren Unterhaltung trug das Duo „Lorenzen & Wolfmeier“ mit plattdeutscher Sprachkunst und Gesang bei. Mittags gab es ein umfangreiches kalt/warmes Buffet. Nach dem offiziellen Teil wurden in gemütlicher Runde noch nette Gespräche geführt.

Da es eine gelungene Veranstaltung war,  ist auch im nächsten Jahr wieder ein Empfang geplant, sodass auch noch weitere  Ehrenamtler aus Jagel berücksichtigt werden können.